Nach den Theorieeinheiten via Distance Learning und der bestandenen Theorieprüfung waren unsere angehenden Grund- und Leistungstauchscheiner bereit für das verlängerte Intensivwochenende Tauchseminar am Wolfgangsee vom 3.-6. Juni.

1365-1024-7.jpg

„Unsere Taucher sind enormen Belastungen unter Wasser ausgesetzt und müssen zugleich retterische Höchstleistungen vollbringen. Damit das im Ernstfall genau so funktioniert, wie wir es bei der Wasserrettung Vorarlberg gewohnt sind, üben wir mit den angehenden Tauchern in unbekannten Gewässern jeden einzelnen Handgriff bis zur Perfektion“, zeigt sich Landestauchreferent Daniel Haspel sichtlich stolz.

768-1024.jpg

Bei strahlendem Sonnenschein über Wasser und den sehr guten Sichtbedingungen unter Wasser konnten unsere Grundtauchscheiner Erfahrungen in einem neuen Gewässer sammeln. Die ersten Nachttauchgänge und weitere Prüfungen für den Grund- und Leistungstauchschein wurden absolviert. Bei der Kombinierten Rettungsübung zeigten die Kursteilnehmer im Wasser, wie sie ihre Tauchkameraden im Notfall sicher aus der Tiefe an die Oberfläche und anschließend an das Ufer bringen. Am Land wurden kurz darauf die lebensrettenden Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Rettung demonstriert und geprüft.

1365-1024-5.jpg

Zwischenzeitlich können wir Fabian Fetz, Theresa Mayer, Romagna Aaron und Matthias Tschmelitsch zum Grundtauchschein und Simon Amann zum Leistungstauchschein gratulieren. Allen anderen Kursteilnehmern wünschen wir viel Erfolg für die letzten Prüfungen und freuen uns, wenn ihr bald die Mannschaft der Einsatztaucher verstärkt.

1365-1024-2.jpg